Mit der Männerriege  des TBCannstatt nach Bietigheim-Bissingen am 03.09.2016

Auch dieses Jahr schafften wir es, die beachtliche Anzahl von 23 Teilnehmern zu aktivieren.   Pünktlich zur Abfahrt der S 5 nach Bietigheim trafen viele am Stuttgarter Bahnhof ein. Der Rest stieg unterwegs zu oder fuhr separat ans Ziel. Für die Stadtführung mit Frau Gabriele Hohn – Schwenninger war als Treffpunkt der Ku(h)riosum- Brunnen am Kronenplatz vorgesehen. Pünktlich ging es mit der Führung los. Während wir durch romantische Straßen wandelten wurden wir mit allerlei Wissenswertem versorgt. Bietigheim – Bissingen hat übrigens 44000 Einwohner und 20000 Arbeitsplätze. Zur Landesgartenschau wurde ein Hochwassserstein aufgestellt der einige überlieferte Hochwasserstände von Enz und Metter anzeigt. Um auch dann in ihre Häuser zu gelangen, bauten die Bewohner der Mettervorstadt vom hochwassersicheren Zwinger kleine Brückenzugänge ins OG ihrer Häuser. Durch die Fußgängerzone, an schönen Brunnen und toll gerichteten Fachwerkhäusern vorbei, begleitete uns die Führerin bis zum Ziel am Hillerplatz. Hier befindet sich die Villa Visconti und gegenüber ein Denkmal mit mehreren Pferdeköpfen. Über einen verwunschenen Pfad wurden wir zur Scheune des Weingutes Muck geführt. Hier nahmen wir unser Mittagsmahl ein. Nachdem wir gut gesättigt waren, zog es uns zum Krämer – und Pferdemarkt. An vielen Verkaufsbuden vorbei, trafen sich unter dem Viadukt die jungen Reiter und nahmen an allerlei Wettkämpfen teil. Nachdem wir dem Treiben interessiert zugeschaut  hatten ging es auch schon wieder auf den Heimweg. Fast jeder konnte etwas als Erinnerung mitnehmen. Nützliches oder Schönes, für alle war etwas dabei. Selbst ein kleiner Halt mit Eiskaffee war noch drin. Mit dem Bus, S-Bahn und Straßenbahn wurde das nächste Ziel in Bad Cannstatt angesteuert, Sophies Brauhaus. Hier vervollständigte sich die Gruppe und bei einem schönen Bier und gutem Essen ging auch dieser wunderschöne Tag zu Ende.

Nochmal ein herzliches Dankeschön an den Kulturausschuss für diese gelungene Veranstaltung.

Hochwasserstein

Backhäusle in der Fräuleinstraße

Marktplatz mit Ulrichsbrunnen ( 1549 ) und Rathaus ( 1507 )

Villa Visconti